NEWS

Workflow Symposium an der HdM in Stuttgart


Die Hochschule der Medien (HdM) und die CIP4 Organisation veranstalten am 7. November 2019 zum elften Mal ein Symposium rund um das Thema Workflow-Automatisierung, Print 4.0 und (X)JDF. Ab 9 Uhr stehen Vorträge und Live-Demonstrationen auf dem Programm. Die Teilnahme ist kostenlos, aber eine Anmeldung zwingend erforderlich.


Seit mehr als zehn Jahren ist das Symposium der Treffpunkt für die Branche und die Informationsplattform im Bereich Workflow: Hier treffen sich alljährlich die Vertreter von Druckereien, Medienunternehmen und Herstellern sowie Studierende.

Auch dieses Jahr steht wieder eine Reihe spannender Vorträge auf dem Programm. Dabei wurde Wert darauf gelegt, die neuen Entwicklungen im Bereich Workflow an Hand konkret umgesetzter Kundenprojekte aufzuzeigen.

Ein Videorundgang wird angeboten, auch zwei Kundenvertreter sind als Co-Referenten mit an Bord, die von ihren Erfahrungen bei der Projektumsetzung berichten. „Diese sehr praxisnahen Beiträge hatten in Teilnehmerbewertungen immer wieder den höchsten Zuspruch erfahren“, erklären die Veranstalter.

Weitere Referenten stammen von Unternehmen wie Heidelberger Druckmaschinen, Müller Martini und Kodak Software, aber auch kleinere spezialisierte Anbieter stellen ihre Hard- und Softwarelösungen für Offset-, Digital- und Großformatdruckereien vor. Zahlreiche Gelegenheiten zum Austausch bestehen während der Pausen und beim schon traditionellen Stammtisch im Anschluss an das Vortragsprogramm.

Information zum Symposium und zur Anmeldung stehen unter: http://www.hdm-stuttgart.de/print40.

sbr / 14.10.2019