NEWS

Xiamen installiert weitere Flexodruckmaschine


Um Anteil am wachsenden Markt für aseptische Flüssigkeits-Verpackungen zu haben, hat Xiamen Yingsheng im Jahr 2012 die strategische Entscheidung getroffen, eine Produktionsstätte auf der "grünen Wiese" zu eröffnen. Bei einer Gesamtinvestition von fast 40 Mio. Euro und einer Produktionsfläche von mehr als 100.000 m², konnte man in der ersten Phase bereits 6 Milliarden Packungen pro Jahr produzieren.


Nach kurzer Zeit gelang es Xiamen Yingsheng, mehr und mehr Kunden von ihrer Qualität und zuverlässigen Produktionsleistung zu überzeugen. "Ja, wir haben uns für erstklassige Produktionsmaschinen entschieden – und ja, es war eine hohe Investition", sagt Mr. Li, Vice General Manager. "Es hat sich jedoch gelohnt, weil wir große Abnehmer davon überzeugt haben, unsere Kunden zu werden."

Eine dieser erstklassigen Maschinen ist die Heidelberg Intro, früher unter dem Namen Gallus Intro bekannt. Im Jahr 2014 wurde Gallus ein vollwertiges Mitglied der Heidelberg Gruppe. Die rollenverarbeitende Faltschachtel-Sparte von Gallus wurde zu diesem Zeitpunkt in Heidelberg Web Carton Converting (WCC) umbenannt.

Die Heidelberg Intro von Xiamen Yingsheng ist eine 7-Farben-Rollendruckmaschine, die aseptisches Kartonmaterial mit einer Breite von 1.340 mm und einer max. Geschwindigkeit von 500 m/min produziert. Hierbei ist die Druckmaschine ein Schlüsselfaktor für den sicheren Produktionsprozess. Die gesamte Anlage war schnell installiert und die Bediener wurden von den Heidelberg-Experten geschult. Das ergonomische Design, das intuitive Bedienkonzept und die einfache Zugänglichkeit machen die Heidelberg Intro zu einer besonders benutzerfreundlichen Maschine. Bei Supportanfragen steht dem Kunden die 24/7-Service-Hotline von Heidelberg WCC zur Verfügung.

Xiamen Yingsheng ist zwar ein Neueinsteiger im Bereich Flüssigkeitsverpackungen; trotzdem ist das Unternehmen außerordentlich schnell gewachsen, was zu einer Nachfrage erweiterter Produktionskapazitäten geführt hat. Aufgrund der sehr positiven Erfahrungen mit Heidelberg WCC, seinem Team und der Intro-Druckmaschine selbst, bestand kein Zweifel daran, dass diese erfolgreiche Zusammenarbeit mit dem Kauf einer weiteren Intro fortgesetzt werden sollte. Mr. Li erklärt: "Wir sind sehr überzeugt, dass diese nächste Investition ein wichtiger Schritt für unser weiteres Wachstum und unsere fortgesetzte Partnerschaft mit Heidelberg WCC ist."

Die neue Maschine wird 2019 installiert und verdoppelt die Druckkapazität von Xiamen Yingsheng.

sbr / 23.04.2019