NEWS

Rotationssiebdruck-Integrationsmodul RSI® III


Die neue, dritte Generation von SPGPrints' Rotationssiebdruck-Integrationsmodul RSI® III für Etiketten- und Verpackungsdruckmaschinen bietet Innovationen in puncto Zeit, Sicherheit und Ergonomie für eine erhöhte Produktionseffizienz. Eine trennende Schutzeinrichtung vermeidet den Kontakt des Maschinenbedieners mit rotierender Schablone, Rakelrohr und Zahnrädern und sorgt somit durch ein wesentlich geringeres Verletzungsrisiko für mehr Sicherheit am Arbeitsplatz.


Ein neuer Abstreifer zur Bahnreinigung, der sich auf einer Umlenkwalze direkt hinter dem Druckspalt befindet, entfernt automatisch unerwünschte Farbspritzer von der Bahn, die sich möglicherweise beim Anhalten oder im langsamen Rotationsmodus von der Schablone gelöst haben. Der nur während der ersten anderthalb Schablonenumdrehungen zu Beginn des Auflagendrucks betriebene Abstreifer sichert zu jeder Zeit das gründliche Trocknen des Bedruckstoffs. Dies minimiert das Risiko, dass Druckfarbe die Walzen verunreinigt, und senkt somit den Reinigungsbedarf. Das langlebige Kunststoffmesser des Abstreifers sammelt die UV-härtende Druckfarbe in einer zugehörigen Wanne, die sich für eine schnelle Reinigung leicht entfernen lässt.

Ein neues Farbdisplay sorgt für eine bessere Sichtbarkeit mit einem breiteren Betrachtungswinkel aus jeder Perspektive. Dies ermöglicht ein bequemes Überwachen und Steuern der Einheit, ohne dass die Maschinenbediener ihre Position verändern müssen, um die Schablone auf Augenhöhe zu sehen, und vermindert so wiederum das Verletzungsrisiko durch Überlastung. Neben anderen Vorteilen ergibt sich somit eine einfachere Überwachung von Steuerungseinheiten und Druckfarbenstand.

Die RSI III-Einheit entspricht der neuesten Version der RoHS-Richtlinien der EU (Restrictions of Hazardous Substances), die die Verwendung von gesundheits- und umweltgefährdenden Stoffen in elektronischen Maschinenkomponenten und Herstellungsprozessen verbieten. 

Das 1994 eingeführte und seitdem weltweit über 1000 Mal installierte RSI-Modul von SPGPrints hat die nahtlose Integration des Rotationssiebdrucks in Single-Pass-Produktionsstraßen für die Etikettenherstellung ermöglicht. Hieraus ergibt sich eine ganze Bandbreite an mehrwertschaffenden optisch-haptischen und funktionellen Besonderheiten, die den Markenauftritt oder die Produktidentifikation verbessern. Die mit SPGPrints' neu gravierbaren RotaMesh®- und wiederverwendbaren RotaPlate®-Schablonen aus reinem Nickel kompatiblen RSI-Module werden oft zum Auftragen von fühlbaren Lackierungen, Metallic- und Glitzerfarben, deckenden Farben, Braillepunkten und optisch variablen Druckfarben für Sicherheitsanwendungen verwendet. Sie zeichnen sich durch Robustheit, Druckstabilität und einfache Handhabung aus und eignen sich somit für das Auftragen dicker Farb- und Lackschichten von maximal 250 µm bei einer Bahngeschwindigkeit von bis zu 150 m/min (490 fpm).

sbr / 29.03.2019