NEWS

ESC wird 70 / FESPA 2019


2019 ist für ESC ein ganz besonderes Jahr. 70 Jahre ist das Unternehmen erfolgreich auf dem Druckmarkt tätig. Begonnen hat man 1949 mit der Herstellung von Siebdruckschablonen. Doch schnell wurde das Programm um Sieb- und Tampondruckmaschinen erweitert und sukzessive kamen vollautomatische Siebwaschanlagen, Zylindersiebdrucksysteme mit entsprechenden Trocknern, vollautomatische Drucklinien und die komplette Peripherie hinzu.


ESC entwickelte sich zu einem Full-Service-Provider mit weltweitem Aktionsradius. Als Antwort auf die ständig gestiegenen Anforderungen im Digitaldruck wurde der Unternehmenszweig ESC Decoration Technologies gegründet, der nicht nur Textildirektdruck- und Flachbett-Inkjetanlagen liefert, sondern auch XXL 3D-Drucksysteme und Plotter zu seinem Portfolio zählt. Einen Programmüberblick wird ESC natürlich auch auf der Fespa zeigen.

Fachkompetenz und Innovationskraft sind besonders beim Einsatz von Sieb- und Tampondruckanlagen im Industriebereich gefragt. Hier ist ESC weiterhin sehr erfolgreich, wenn es darum geht, komplexe Druckaufgaben im industriellen Fertigungsprozess individuell umzusetzen. In enger Zusammenarbeit mit dem Kunden werden vollautomatische Druck- und Beschichtungslösungen erarbeitet und realisiert. Anwendungsgebiete sind zum Beispiel die Beschichtung von Zylinderkopfdichtungen oder Getriebeplatinen sowie die Bedruckung von PMA-Blenden, aber auch auf dem Gebiet von Weißer Ware, Architektur oder Home Design kommen diese Systeme zum Einsatz. Charakteristisch ist die Kombination verschiedener Technologien wie Robotsysteme, neuste UV- und K-NIR-Trocknungsanlagen mit Sieb- oder Tampondruckanlagen und modernster Produktionsüberwachung.

Im Digitaldruck wird unter anderem das neue kompakte Textildirektdrucksystem ESC-DTG G4 vorgestellt. Es verbindet hohe Produktivität mit niedrigen Investitionskosten. In nur 28 Sekunden kann ein Druckmotiv in der Größe von 250 x 200 mm gefertigt werden. Da der Druckkopf eine höhere Kilohertz-Frequenz von 30 khz besitzt, kann die Anlage 150 % mehr Leistung als die Vorgängermodelle erreichen. Als Anwender wird man zudem von der schnellen Handhabung begeistert sein. Der G4 ist in weniger als 30 Minuten installiert und lässt sich ganz unkompliziert über ein 7? Touchscreen bedienen. Neben den bewährten TucLoc™ Aufnahmen stehen darüber hinaus magnetische Schnellwechselplatten, optional auch mit Vakuum, zur Verfügung. Ausgelegt für den industriellen Schichtbetrieb steht bei dem 6-Farben-System (WWCMYK) Schnelligkeit und Benutzer-freundlichkeit an erster Stelle.

Aber auch beim Thema Qualität liefert der G4 optimale Resultate. Das neue IQ Print Pro Color RIP ermöglicht mehr Designvarianten, Farbbrillanz und Knock-out-Grafiken. 4 fortschrittliche Ricoh Piezo-Druckköpfe mit einer Auflösung von bis zu 1200 dpi und variabler Tröpfchengröße von 2 bis 37 pl liefern lebendige Drucke. Das maximale Druckformat beträgt 400 x 500 mm. Hochwertige Ausstattungsmerkmale wie automatisches Entgasungssystem, Niveausensoren für den Tintenstand, automatische Höheneinstellung (bis 50 mm) etc. machen den ESC-DTG G4 zu einem äußerst attraktiven Partner für alle Textilproduzenten.

3D-Figuren im XXL-Format bieten unzählige kreative Gestaltungsmöglichkeiten  für verschiedene Branchen wie zum Beispiel visuelle Kommunikation, Unterhaltung, Veranstaltungen, Ausstellungen, bei POS Displays, Marketingaktionen oder der Herstellung von Prototypen. ESC zeigt supersize 3D-Exponate, die mit den Massivit 1500 und 1800 Druckanlagen produziert werden. Diese Systeme verarbeiten LED-UV-härtendes weißes Fotopolymermaterial zu übergroßen Displays, Prototypen oder Funktionsteilen. Die maximale Größe beträgt 1470 x 1160 x 1370 (Modell 1500) und 1450 x 1110 x 1800 mm (Modell 1800). Mit dem dem Modell 1800 können optional sogar zwei Objekte parallel hergestellt werden. Bei einer beispiellosen Produktionsgeschwindigkeit kombiniert mit einfacher Bedienung ist die Massivit ein verblüffend schnelles 3D-Produktionssystem, das engen Terminanforderungen und dem heutigen Kostendruck problemlos gerecht wird.

Im Umfeld des UV-Flachbettdrucks erweitert ESC sein Programm um zwei leistungsstarke Mimaki Plotter. Bei dem Mimaki CFL-605RT handelt es sich um einen kompakten Flachbettschneideplotter mit einer effektiven Schneidefläche von 610 x 510 mm. Diese perfekte multifunktionale Lösung für die Produktion von Verpackungsmustern und Kleinserien ist die ideale Ergänzung zu den Mimaki UJF UV-LED Flachbettdruckern. Wenn es um größere Schnittbereiche von 1220 x 2500 mm geht, ist der Präzisionsplotter CF22-1225 gefragt. Eine komfortable Anlage mit multifunktionalem Schneidekopf und einem starken Vakuumsystem, die 17 Arten von Schneidwerkzeugen und eine Vielzahl von Funktionen wie Hin- und Herdrehen, Drehen und Tangentialschneiden, Falten und Strichzeichnung unterstützt und mit hoher Benutzerfreundlichkeit punktet.

sbr / 26.03.2019