NEWS

Großaufträge für manroland Goss Gruppe


Nach erfolgreichem Zusammenschluss der beiden Druckmaschinen-Hersteller manroland web systems und Goss International blickt die neu formierte Unternehmensgruppe auf ein erfolgreiches Geschäftsjahr 2018 zurück. Bei kombinierten Umsätzen von 293 Mio. EUR und Auftragseingängen von 327 Mio. EUR festigt das Unternehmen seine Marktposition im Rollenoffset. Jüngste Großaufträge zum Jahreswechsel in Höhe von 50 Mio. EUR heben den Auftragsbestand im Projektgeschäft auf 200 Mio. EUR an. Damit ist die Unternehmensgruppe aktuell bis ins zweite Quartal 2020 sehr gut ausgelastet.


Manroland Goss web systems präsentiert sich insoweit als leistungsstarker Lösungspartner für die Druckindustrie. "Unser Ziel ist es, Produkte und Serviceangebote mit Mehrwert für unsere Kunden bereit zu stellen. Mit dem Zusammenschluss haben wir eine globale Unternehmensgruppe erschaffen und bieten das umfassendste Angebot, das am Markt erhältlich ist - bei reduzierter Kostenstruktur und mit einem Fokus auf effiziente Geschäftsprozesse. Das spiegelt sich nunmehr in unseren operativen Kennzahlen wieder", so Geschäftsführer Alexander Wassermann über die Bilanz des vergangenen Jahres. "Unsere Strategie ist klar: Ein weiterer Ausbau der Marktposition sowie die Erschließung neuer profitabler Geschäftsfelder.“ 

Insoweit wurden die Forschungs- und Entwicklungsgelder primär in die zukunftsfähigen Bereiche investiert – das heißt den flexiblen Verpackungsdruck, die präventive Maschinenwartung Maintellisense und die intelligente B2B E-Commerce Handelsplattform Market-X. Darüber hinaus unterstützen zwei Unternehmens-Akquisitionen die Strategie des Unternehmens. Zum einen erweitert der Kauf von Harland Simon das Produkt- und Serviceangebot im Bereich von Automatisierungslösungen; zum anderen ergänzt der Kauf von GWS die globalen Geschäftsaktivitäten mit Gebrauchtmaschinen und Maschinenumzügen. Sämtliche Aktivitäten sind unmittelbar auf den Nutzen aller bestehenden aber auch neuen Kunden ausgerichtet. Daran arbeiten täglich mehr als 1000 Mitarbeiter weltweit, 650 davon am Standort Augsburg.

sbr / 06.03.2019