NEWS

Klingele Papierfabrik: Produktionsstopp im März


Die Klingele Gruppe, ein unabhängiger Hersteller von Wellpappenrohpapieren und Verpackungen aus Wellpappe, kündigt für ihre Papierfabrik in Weener ab dem 10. März 2019 einen Produktionsstopp an. Grund hierfür sind Bau- und Instandsetzungsmaßnahmen am Standort; zudem findet in diesem Zeitraum die jährliche Revision des unternehmenseigenen Kraftwerks in Weener statt.


Parallel werden die automatische Rollentransportanlage sowie das Kranlager gewartet, wodurch die Auslieferung der Papiere in dieser Zeit nur sehr eingeschränkt möglich ist. Im Laufe der KW 12/2019 soll die Papiermaschine ihren Betrieb wiederaufnehmen.

Klingele hat sich an seinem Standort Weener auf die Herstellung mittelschwerer Wellpappenrohpapiere aus Altpapier mit Flächengewichten von 120 bis 180 g/m² spezialisiert und ist in den vergangenen Jahren auch in neue Märkte in Übersee expandiert. Am Standort Weener investiert das Unternehmen kontinuierlich in effiziente und ressourcenschonende Produktionsabläufe sowie in eine nachhaltige Energieversorgung auf Basis erneuerbarer Quellen. Auf dieser Grundlage liefert Klingele an seine weltweiten Kunden "qualitativ hochwertige und umweltfreundliche Wellpappenrohpapiere mit besten Laufeigenschaften", die sich sehr gut bedrucken und weiterverarbeiten lassen. Zielsetzung der für März geplanten Maßnahmen in der Papierfabrik ist es nun, Laufgeschwindigkeit und Stabilität in der Papierproduktion weiter zu optimieren und damit die Qualität noch weiter zu verbessern.

sbr / 04.02.2019