NEWS

Horizon auf den Hunkeler Innovationdays 2019


Sinkende Auflagen und der Trend zur Individualisierung stellen neue Herausforderungen an Prozesse für Druck und Druckweiterverarbeitung: Eine rentable Fertigung von Auflage 1 bis zur industriellen Produktion kann heute nur durch hochintegrierte und automatisierte Workflows erzielt werden, die manuelle Eingriffe vollständig eliminieren.


Integrierte Finishing-Workflows live in Luzern

Ob das Optimierungspotenzial durchgängiger Prozesse voll ausgeschöpft werden kann, hängt maßgeblich vom Automatisierungsgrad des Finishing und der Integration mit vorgelagerten Systemen ab. Für Druckunternehmen bedeutet dies, dass die Druckweiterverarbeitung von Anfang an in die Produktionsplanung einbezogen werden muss. Horizon, nach eigenen Angaben Marktführer im Bereich Druckweiterverarbeitung, stellt Automatisierung und Integration bereits seit Jahren in das Zentrum seiner Technologieentwicklung. Auf den Hunkeler Innovationdays 2019 präsentiert der Hersteller verschiedene Smart Finishing Lösungen, sodass sich die Besucher vom Potenzial integrierter Workflows im Live-Betrieb überzeugen können.

Variable Inline-Produktion mit Hunkeler

Als Beispiel für die langjährige, erfolgreiche Zusammenarbeit mit Hunkeler zeigt Horizon in Luzern ein Smart Binding System mit dem 4-Zangen-Klebebinder BQ-480 als Herzstück. Vollautomatisch vom Abroller bis zum Klebebinder eignet sich die Produktionslinie besonders für die effiziente Fertigung häufig wechselnder Auflagen bis hin zum Einzelstück. Auf dem Hunkeler-Stand zeigen die Partner ein gemeinsam entwickeltes Inline-System für die Herstellung variabel gefalzter Flyer.

Effiziente Bogenverarbeitung

Neben rollenbasierten Anwendungen bringt Horizon auch Lösungen für die effiziente Verarbeitung von digital gedruckten Bogen mit nach Luzern: Am StitchLiner Mark III wird in Kombination mit dem Hochleistungs-Digitaldruckanleger HOF-400 die vollautomatische Produktion sequenziell gedruckter Broschüren demonstriert. Das Multifinishing von Einzelbogen – Schneiden, Rillen, Perforieren in einem Durchgang – können Besucher am SmartSlitter erleben.

Vertriebsleiterin Marisa Dütsch sieht Horizon für die Hunkeler Innovationdays gut aufgestellt: "Komplexe Jobs mit stark variierenden Auflagen und Formaten aus verschiedenen Druckprozessen ohne Zeitverlust weiterverarbeiten, das ist unsere Stärke. Darum ist dieser Branchentreff mit seiner anspruchsvollen Zielgruppe eine ideale Plattform für uns. Wir freuen uns auf einen intensiven Austausch mit dem internationalen Fachpublikum in Luzern und sind sicher, neue Impulse für die weitere Entwicklung integrierter Druckprozesse mitnehmen zu können."

sbr / 11.12.2018