NEWS

Kodak kooperiert mit Evolve Additive Solutions


Eastman Kodak und Evolve Additive Solutions, Inc. sind eine Technologiepartnerschaft eingegangen, in deren Rahmen Kodak Bebilderungssysteme, Bauteile und Verbrauchsmaterialien auf Basis der elektrofotografischen Kodak Nexpress Digitaldruckplattform an Evolve liefern wird.


Außerdem haben beide Unternehmen Entwicklungsvereinbarungen für Anlagen und Materialien unterzeichnet, deren Ziel die weitere Entwicklung der Selective Thermoplastic Electrophotographic Process (STEP) Technologie von Evolve ist, die im Jahr 2020 auf den Markt kommen soll. STEP ist die proprietäre 3D-Drucktechnologie für die additive Fertigung von Evolve. Zur Unterstützung der Entwicklungsarbeiten hat Kodak auch relevantes geistiges Eigentum an Evolve lizenziert.

Kodak leistet auf dem Gebiet der elektrofotografischen Technologie seit mehr als 40 Jahren Pionierarbeit. Die preisgekrönte Kodak Nexpress Plattform bietet "einzigartige Druckfähigkeiten in einem modularen und aufrüstbaren Paket". Damit stellt sie für Evolve eine ideale Plattform für die effiziente Nutzung und Transformation in eine führende Produktionstechnologie für die manuelle Fertigung dar. Evolve wird ein von Kodak entwickeltes Toner-Herstellungsverfahren nutzen, um die Teile-Toner für das Evolve System herzustellen. Die elektrofotografische Technologie ist Teil der Gesamtlösung, welche aus Hardware, Materialien, Prozessen, Workflow-Software und Services besteht, die erforderlich sind, um Teile kostengünstig in hoher Qualität und bei hoher Geschwindigkeit zu drucken und nachzubearbeiten. Es wird erwartet, dass die Zusammenarbeit und der gegenseitige Ideenaustausch beider Teams über Materialien und Komponenten hinaus bis zu Fertigung sowie Service und Support reichen werden.

"Die Gelegenheit, die Fähigkeiten unserer elektrofotografischen Plattform über den 2D-Druck hinaus in den Sektor des 3D-Drucks bzw. der additiven Fertigung zu erweitern, hat uns sehr ermutigt", sagte John O’Grady, Präsident der Print Systems Division von Kodak. "Aufgrund der engen Zusammenarbeit mit den fähigen Ingenieuren, die seit mehreren Jahren an der STEP-Technologie arbeiten, sind wir zuversichtlich, dass Evolve zur Veränderung der Art und Weise, wie Unternehmen die Produktion von Kunststoffteilen umsetzen, beitragen wird."

Die STEP Technologie von Evolve soll im Produktionsbereich neben traditionellen Fertigungsprozessen wie dem Spritzgussverfahren bestehen und die Produktionsmöglichkeiten von Unternehmen durch Design-Freiheit und die werkzeuglose Fertigung erweitern. Das erste STEP-System wurde im Rahmen eines Alpha-Entwicklungsprogramms ausgeliefert und in einer Einrichtung eines strategischen Partners installiert, in der Ressourcen von Kodak und Evolve genutzt werden.

"Der Aufbau einer starken Technologie-Partnerschaft mit Kodak ist ein bedeutendes Element in der Entwicklung von STEP", erklärte Steve Chillscyzn, CEO von Evolve Additive Solutions. "Die Wahl des Systems und der Technologie von Kodak für STEP versetzt uns in die Lage, dem Markt eine überaus zuverlässige Lösung zur Verfügung zu stellen, welche auf einer bewährten Maschine basiert, die als eines der produktivsten Drucksysteme der Welt gilt. Durch die Zusammenarbeit mit Kodak haben wir eine Technologie und eine vertrauensvolle Partnerschaft, die uns nicht nur erlauben wird, unsere Lösungen schnell auf den Markt zu bringen, sondern auch im Zuge der Weiterentwicklung von STEP den Durchsatz zu erweitern und zu wachsen."

sbr / 08.11.2018