NEWS

Memjet-Druckköpfe für Gallus Smartfire


Memjet gibt bekannt, dass sich die Gallus-Gruppe, ein Mitglied der Heidelberg-Gruppe, für den Einsatz der bewährten Druckkopftechnologie von Memjet in ihrer neuen, voll ausgestatteten digitalen Etikettendrucklösung, der Gallus Smartfire, entschieden hat. Mit der Technologie von Memjet verfügt Gallus über die wesentlichen Bausteine für eine kostengünstige Lösung, mit der professionelle Etiketten für eine Vielzahl an Märkten hergestellt werden können.


Gallus richtet sich mit der Gallus Smartfire an neue Zielgruppen, die den "cleveren Einstieg in den digitalen Etikettendruck" auf der Schmalbahn für Kleinstauflagen mit hohen Ertragschancen suchen. Die Lösung wurde erstmals auf den Gallus Innovation Days 2018 präsentiert, die vom 26. bis 28 Juni 2018 in St. Gallen, dem Stammsitz von Gallus in der Schweiz, stattgefunden haben.

"Da Markeninhaber ihre Produkte und Marketingkampagnen immer stärker personalisieren, steigt auch die Nachfrage nach digital gedruckten Etiketten in Kleinstauflagen", erklärt Kim Beswick, General Manager für den Geschäftsbereich Memjet Desktop & Mini Press Systems. "Die Drucktechnologie von Memjet ist exakt auf diese Marktumstellung ausgerichtet. Denn sie legt den Grundstein, damit Partner wie Gallus Lösungen entwickeln können, die durch ihre hohe Produktivität, Qualität und Kosteneffizienz auf ganzer Linie überzeugen. Mit diesen Lösungen können Etikettenhersteller und Akzidenzdruckereien digital gedruckte Etiketten auch in kleinen Stückzahlen marktgerecht anbieten."

Einfache und erschwingliche Etikettendrucklösung

Aus dem fundierten Know-how und der langjährigen Erfahrung von Gallus im Etikettendruck ist eine Lösung hervorgegangen, die den Einstieg in die kostengünstige Herstellung hochwertiger, fertig verarbeiteter Etiketten ermöglicht.

Die Gallus Smartfire ist eine wirtschaftliche Lösung, die im Vergleich zu anderen Komplettanlagen für den digitalen Etikettendruck den Investitionsrahmen auf einem niedrigeren Niveau hält. Sie hinterlässt einen minimalen ökologischen Fußabdruck und setzt dank der verwendeten Tinten auf Wasserbasis keine flüchtigen organischen Verbindungen (VOC) frei. Dadurch entfällt die Notwendigkeit einer Abzugsvorrichtung. Das heißt, dass diese Etiketten umweltfreundlich gefertigt sind. Die Digitaldruckanlage benötigt lediglich einen herkömmlichen Stromanschluss.

"Die Entwicklung einer Lösung für den digitalen Etikettendruck mit sämtlichen Leistungsmerkmalen und Funktionen, die angesichts der heutigen Marktanforderungen notwendig sind, erfordert kreatives Denken und den richtigen Partner", erklärt Michael Ring, Vice President Digital Solutions bei Gallus. "Aus der Zusammenarbeit mit Memjet ist eine preislich attraktive Lösung hervorgegangen, die mit der hervorragenden Qualität von 1600 x 1600 dpi druckt und für den Einsatz in nahezu jedem Arbeitsumfeld geeignet ist. Wir waren hochzufrieden mit der positiven Resonanz auf die Gallus Smartfire während den Gallus Innovation Days und freuen uns, jetzt auch neuen Märkten und Anwendern die Möglichkeiten des digitalen Etikettendrucks erschließen zu können."

sbr / 11.07.2018