NEWS

Neue, lebensmittelechte Tinte von Fujifilm


Fujifilm Europe gibt die Einführung einer neuen, lebensmittelechten Tinte bekannt, dank derer sich auf der Jet Press 720S nun auch Lebensmittelprimärverpackungen produzieren lassen. Immer mehr Markeninhaber und Kunden für Verpackungen wünschen sich, dass ihre Produkte im Ladenregal mehr auffallen und sich von denen der Mitbewerber stärker abheben. Gleichzeitig sollen aber Lagerbestände verringert, Lieferketten optimiert und mit digitalen Lösungen kleinere Auflagen häufiger, profitabler und in Offsetqualität druckt werden.


Die Jet Press 720S für Faltschachteln erfüllt all diese Anforderungen bereits heute in vollem Umfang, so Fujifilm. Sie liefert konsistent eine veredelungsfertige Ausgabe in höchster Qualität auf Karton oder synthetischen Substraten einer Stärke bis 600 Mikrometer und rund ein Drittel aller europäischen Kunden produzieren auf ihr bereits Verpackungen in irgendeiner Form. Einer dieser Kunden ist die deutsche Druckerei Straub Druck & Medien AG. CEO Francisco Martinez erklärt: "Verpackungseinkäufer legen Wert auf Einheitlichkeit und beständige, kräftige Farben. Das kann die Jet Press liefern. Wir glauben, dass der Verpackungsdruck in den nächsten Jahren zusammen mit unserem Akzidenzdruckgeschäft wachsen wird und dass die Druckmaschinen von Fujifilm für unseren Erfolg in diesem Bereich unverzichtbar sind."

Mit der lebensmittelechten Tinte hat die Jet Press nun eine wichtige Zusatzkomponente erhalten, dank derer sie als erste digitale B2-Druckmaschine für Lebensmittelprimärverpackungen zugelassen wurde. Somit eignet sie sich ideal für die immer stärker nachgefragte digitale Produktion hochwertiger Faltschachteln für Lebensmittel, Pharmazeutika, Kosmetik- und Haushaltsartikel.

Die wässrige Tinte ist migrationsarm und erfüllt strenge gesetzliche Auflagen an Materialien, die mit Lebensmitteln in Berührung kommen (Verordnung Nr. 1935/2004 (EU), Schweizer Verordnung 817.023.21 – vollständige Liste siehe Anmerkungen der Redaktion). Sie wurde speziell für die Kombination mit einer Inline- (über eine Brücke) oder Nearline-Station für UV- oder wasserbasierte Lackierung entwickelt.

Mehrere Druckereien produzieren bereits Lebensmittelsekundärverpackungen mit der Jet Press 720S. Ein Beispiel ist die belgische Druckerei Packaging for Professionals (P4P). Sie wurde gegründet, um eine Lücke des europäischen Markts für den On-Demand-Druck hochwertiger Verpackungen in Kleinauflagen zu schließen und baut ihr Geschäft auf einer Jet Press 720S auf. Mitbegründer und CEO Mohamed Toual erklärt: "Kunden in der Verpackungsbranche haben bisher generell daran gezweifelt, dass sich mit einer Digitaldruckmaschine die gleiche Qualität erzielen lässt wie mit einer Offset- oder Flexodruckmaschine. Unsere Kunden sind jedoch äußerst beeindruckt von der Druckqualität der Jet Press 720S. Ihr Feedback war bisher durchweg positiv und wir sind sicher, dass das so bleibt."

Für Unternehmen, die den Verpackungsdruck in ihr Portfolio aufnehmen möchten, kann die Jet Press auch mit der Ausschieß- und Planungssoftware Phoenix von Tilia Labs konfiguriert werden. Die Software optimiert die Erstellung von Sammelformen mit dem Ziel der minimalen Abfallproduktion oder der maximalen Druckgeschwindigkeit. Die Funktion zur Sammelformerstellung unterstützt außerdem die optimale Verschachtelung einzelner Formen und bietet dem Anwender automatisch verschiedene Optionen zur Anordnung von Aufträgen.

Taro Aoki, Head of Digital Press Solutions EMEA bei Fujifilm kommentiert: "Mit der Einführung einer lebensmittelechten Tinte erfüllt Fujifilm seinen Anspruch, die Jet Press-Plattform weiterzuentwickeln und auf der Basis von Kundenfeedback neue Lösungen auf den Markt zu bringen. Angesichts des anhaltenden Trends zu kreativeren, individualisierten Verpackungen in kleineren Auflagen interessieren sich zukunftsorientierte Verarbeiter zunehmend für Digitaldrucktechnologien, die die gleiche Zuverlässigkeit und Druckqualität wie bestehende Systeme bieten und mit denen sich Kleinserien rentabel drucken lassen. Die Jet Press 720S hat sich schon jetzt als leistungsstarke und vielseitige Maschine für den Akzidenz- und Faltschachteldruck bewährt. In Kombination mit der Inline- und Nearline-Lackierung und der Spezialsoftware für die Druckvorstufe bringt die lebensmittelechte Tinte die Anwendungsvielfalt auf ein neues Niveau, das viele Faltschachtelverarbeiter begeistern wird."

sbr / 05.06.2018