NEWS

Der "Blaue Engel" landet in Düren


Fast jeder kennt den "Blauen Engel", eins der ältesten Umweltgütesiegel der Welt. Meist begegnet einem das Zeichen auf einem der vielen tausend Produkte, die ihn mittlerweile tragen dürfen – nicht nur dem legendären Toilettenpapier. Den wenigsten dürfte aber bekannt sein, dass auch Unternehmen ihre Produktionsweise und ihr gesamtes Portfolio einer solchen Zertifizierung unterziehen können. Dieser Herausforderung hat sich jetzt die Dürener Firma Schloemer & Partner gestellt und kann seit kurzer Zeit ihre Produkte mit dem "Blauen Engel" veredeln.


"Für uns war das ein weiterer Schritt hin zu einer konsequent nachhaltigen Produktion", betont Geschäftsführer Frank Schnorrenberg die Bedeutung dieses Prozesses. Schließlich muss sich das mittelständische Unternehmen in einem äußerst hart umkämpften Markt behaupten, der weitgehend von den großen Internet-Druckfabriken beherrscht wird. Da kommt es auf Alleinstellungsmerkmale an, um jene Kunden zu erreichen, die nicht nur auf den Preis fixiert sind.

Erste Anstrengungen in Richtung ökologisch-nachhaltiger Produktion hatte das Unternehmen schon vor über zehn Jahren unternommen. Im Zuge einer umfangreichen technischen Erneuerung der Anlagen wurden die entsprechenden Weichen gestellt und alle Prozesse im Detail analysiert und überprüft. Resultat waren teilweise ganz neue Arbeitsabläufe und Anforderungen, zusammengefasst formuliert in der firmeneigenen "Grünen Charta". Die ist seitdem in ständiger Entwicklung begriffen, denn auch die Bedingungen für die eigene Arbeit ändern sich ständig. "Wir probieren beispielsweise dauernd neue Papiere und Farben aus", so Schnorrenberg, "was natürlich immer ein gewisses Risiko birgt. Aber wenn man nicht auf dem Laufenden bleibt, ist man schnell weg vom Fenster." Dieser Wille zum permanenten Lernen ist auch das eigentlich Wichtige an jeglichem Zertifizierungsprozess, von dem letztlich auch die grün-gedruckt.de®-Kunden von Schloemer & Partner profitieren.

sbr / 15.05.2018

;