NEWS

Das neuentwickelte ICCd smart


Manroland web systems bietet ein breites Spektrum an Upgrade-Lösungen im Service-Bereich, um den Kunden Möglichkeiten zur Kostenreduzierung und Qualitätsverbesserung zu bieten – wichtige Aspekte in einem stark kompetitiven Markt für Akzidenzdrucker. Teil dieser Lösungen ist nun auch das neuentwickelte ICCd smart – eine "kompakte" Variante der bewährten hochdynamischen Schnittregisterregelung zur Makulaturreduzierung.


Die InlineCutoff Control dynamic (ICCd) ist nach eigenen Angaben die schnellste am Markt erhältliche Schnittregisterregelung. Nun wurde das bewährte System adaptiert und auf die Bedürfnisse des Marktes für einfache, kostengünstige und schnelle Nachrüstung an bestehenden Anlagen angepasst. Das Resultat: ICCd smart.

ICCd smart ist eine Variante des Standard-ICCd, bei der eine bestehende Strangkamera im Falzaufbau statt einer zusätzlichen Kamera im Falzeinlauf verwendet wird. Hiermit werde eine hochdynamische Regelung durch die Nachführung des Falzversatzes ermöglicht, wodurch es zu einer signifikanten Minimierung der Schnittregisterabweichung am Messerzylinder komme. Dadurch werde ein dynamisches Ausregeln des Gesamtschnittregisterfehlers am Messerzylinder ermöglicht. Für den Kunden bedeute das eine Verbesserung der Fortdruckqualität und immense Makulatureinsparungen bei Geschwindigkeitsänderung, nach dem Gummituchwaschen oder nach einem Rollenwechsel – diese können bei bis zu 100% liegen. Damit werden Kosten gespart und Qualität erhöht, wodurch neue Kunden in einem starken Wettbewerbs-Umfeld gewonnen werden können, so der Hersteller.

ICCd smart bietet außerdem eine komplette Integration in Pecom-X und Bedienung am Falz-HMI, sowie eine Einbindung in den weltweiten Online-Remote-Support durch das TeleSupport Center.

Eine Nachrüstung von ICCd smart ist an den Baureihen Rotoman, Lithoman und Euroman möglich, bei denen auch bereits eine manroland ICC-Schnittregisterregelung im Einsatz ist.

ICCd smart läuft an mehreren Rotoman-Anlagen

Mehrere Kunden stellten sich bereits den Anforderungen eines kompetitiven Marktes und investierten in die hochdynamische Schnittregisterregelung von manroland web systems. Diese wurde bereits an diversen Rotoman-Drucksystemen installiert und ist erfolgreich im Einsatz – weitere Nachrüstungen sind im Gange.

Investition rechnet sich bereits nach einem Jahr

"Der größte Nutzen entsteht durch die Einsparung von Makulatur. Durch die Kosteneinsparung kann sich die Investition in einem Jahr bereits lohnen", so Josef Ellenrieder, Produktmanager Upgrades & Retrofits manroland web systems. "Die InlineCutoff Control dynamic smart sorgt für absolute Falzgenauigkeit und damit Produktqualität. Durch die smart-Variante war es uns möglich das System an den Rotoman-Anlagen nachzurüsten, wodurch zahlreiche Kunden nun von den immensen Vorteilen profitieren."

Die Vorteile für die Kunden lägen auf der Hand: eine Reduzierung der Schnittregistermakulatur bei Geschwindigkeitsänderung bis zu 100%, beim Rollenwechsel 30% – 60% und beim Gummituchwaschen bis zu 100%. Das spart Kosten und bringt neue Kunden – nicht nur durch den Cost-per-Copy Vorteil, sondern auch durch die erhöhte Qualität.

sbr / 09.04.2018