NEWS

3D-Vollfarbdruck auf der FormNext


Nach drei Jahren Forschung stellt XYZprinting seine neue Technologie vor. Der da Vinci Color, 3D-Vollfarbdrucker mit 3DColorJet-Technologie, kombiniert den Tintenstrahldruck mit dem FFF-3D-Druck (Fused Filament Fabrication).


XYZprintings 3D Color Jet-Technologie soll es dem da Vinci Color ermöglichen, CMYK-Farbtropfen auf PLA-Filament zu mischen und zu brennen, um präzise und genau ein Vollfarbspektrum über bedruckte Schichten hinweg in fertigen 3D-Produkten zu erzielen. Die CMYK-Tintenpatronen von XYZprinting erlauben eine Farbpalette von 16 Millionen Farbtönen, während das in einem schreibtischfreundlichen Gehäuse eingebaute Druckbett ein Bauvolumen von 20 cm x 20 cm x 20 cm x 15 cm ermöglicht.

Der Drucker wurde speziell für die Bedürfnisse von Designern, Ingenieuren, Lehrkräften und Inhabern kleiner Unternehmen entwickelt, wobei die durch den Tintenstrahldruck perfektionierten Farbdetails für den 3D-Druck genutzt werden.

Der da Vinci Super ist der bisher größte Desktop-FFF-Drucker von XYZprinting, der in der Lage ist, Volumen von 30 cm3 zu drucken. Der Drucker ist kompatibel mit verschiedenen Filamenten, wie z. B. ABS / PLA / TPE / Tough PLA / Nylon / PETG / PC, und ausgestattet mit einer bis zu 300 Grad verstellbaren Düse. Die Pause-Funktion ermöglicht es Makern, die Rollen während des Druckens zu wechseln und somit die Anwendungen zu beschleunigen. Der benutzerfreundliche Drucker verfügt außerdem über eine automatische Kalibrierungsfunktion und ein System zur Wiederherstellung bei Stromausfall. Er soll ab 15. November erhältlich sein.

Auf der FormNext will XYZprinting außerdem ankündigen, seine "3D-Druck-Führungsrolle im Desktop-Bereich" auf die Fabrikhalle zu erweitern. Als Teil dieses Beschlusses, seine Reichweite auf industrielle Additiv-Fertigungssysteme auszudehnen, stellt das Unternehmen auf der FormNext ein umfassendes Sortiment an Druckern vor, darunter ein neues und nach eigenen Angaben wegweisendes Laser-Sinter-System und einen Full-Color Binder-Jet-Drucker, auf die in naher Zukunft qualifizierten Kunden frühzeitiger Zugriff gewährt werden soll.

sbr / 13.11.2017