NEWS

Für hochwertige, lebhafte Soft-Signage-Drucke


Agfa Graphics will auf der ISA International Sign Expo 2017 (Las Vegas, 20. bis 22. April) einen neuen Thermosublimationsdrucker präsentieren – den Avinci DX-3200. Dieser spezielle und "besonders produktive" Soft-Signage-Drucker wurde für "beeindruckende Druckqualität" auf Polyester-basierten Textilien entwickelt.


Der Avinci DX-3200 gestattet großformatige Soft-Signage-Drucke mit einer Breite bis 3,2 m bei einer Auflösung von max. 1440 x 540 dpi zu produzieren. Durch das Thermosublimationsverfahren stelle der robuste Drucker qualitativ hochwertige, lebhafte Drucke für zahlreiche Anwendungen im Innen- und Außenbereich her, meldet Agfa Graphics.

 

Product Manager Reinhilde Alaert sagt: "Pilotanwender sind von der Geschwindigkeit und der Druckqualität beeindruckt. Der Drucker verfügt über sechs Farben (CMYKLcLm) mit einer Tropfengröße von 14 pl. Dies gewährleistet einen einen großen Farbraum, eine herausragende Farbtonumsetzung und die Reproduktion feinster Details. Neben der hochmodernen Leistung in der Bildverarbeitung zieht das Gerät die Aufmerksamkeit auch durch seinen günstigen Preis und seine Produktivität auf sich."

 

Das neue System bietet unterschiedliche Qualitätsmodi mit einer Leistung von max. 173 qm/Std. je nach Anwendung. Alaert weiter: "Der Avinci verarbeitet zahlreiche polyesterbasierte Anwendungen wie Banner, Verkaufsstellendisplays, Wandgrafiken für Innenbereiche, Werbung im Außenbereich, Messedisplays und Flaggen. Darüber hinaus verfügt der DX-3200 über intelligente Algorithmen, die einen besonders niedrigen Tintenverbrauch ermöglichen."

 

Die Anlage wird mit der Software Asanti geliefert, das sämtliche Schritte in der Vorbereitung, Produktion und Endbearbeitung von Signage-Produkten optimiert und automatisiert. Die Grundversion umfasst Automatisierung, Farbverwaltung, Auftrags-Preflighting und Vorlagen. Die Lösung Asanti bietet auch einige wichtige Funktionen für den Soft-Signage-Druck, wie die Integration mit Storefront  (Agfas Lösung für die automatisierte Verwaltung von Web-to-Print und Webshops), die automatisierte Positionierung von Ösen an Bannern und das Design von Canvas-Erweiterungen (wie Schlaufen) für Flaggen.

 

Kürzlich wurde das integrierte Tiling vorgestellt, sodass auch übergroße Banner oder Werbetafeln, welche die maximale Druckbreite überschreiten, auf dem Avinci DX-3200 produziert werden können. Das Programm erstellt Anweisungen und fügt den Drucken die erforderlichen Markierungen hinzu, um den Bediener dabei zu unterstützen, sie rasch und richtig zusammenzusetzen und dadurch unnötige Kosten durch Wiederholungen zu vermeiden.

 

Durch das spezielle Medientransportsystem für Textilien gewährleistet Avinci laut Hersteller eine perfekte Aufwicklung des gedruckten Substrats. Der DX-3200 sei auch mit den meisten auf dem Markt erhältlichen Offline-Kalandrierungslösungen kompatibel, welche die Farben tief in der Struktur der polyesterbasierten Textilien fixieren.

 

Alaert abschließend: "Soft-Signage-Anwendungen werden am Markt sehr geschätzt. Bedruckte Textilien werden anders angenommen und uns gefällt ihr Aussehen. Außerdem bieten Textilsubstrate zahlreiche Vorteile: Sie sind leicht, resistent gegen Knittern und Faltenbildung und können einfach wiederverwendet werden. Der Avinci DX-3200 eignet sich perfekt dafür und ist eine großartige Ergänzung zu unserem Portfolio."  

 

Der Avinci DX-3200 hat eine Premiere auf der ISA International Sign Expo 2017 und soll auch auf der Fespa 2017 in Hamburg (8. bis Mai) präsentiert werden.

saj / 15.04.2017