NEWS

(07/27/2020 / sbr)

MBO RAS – Weltweiter Service trotz COVID-19

Nach wie vor ist es nicht gelungen, einen Impfstoff gegen das COVID-19-Virus zu finden. Eingeschränkte Reisemöglichkeiten, Abstandsregeln, Mund-Nase-Schutz und weitere Sicherheitsvorkehrungen gegen eine weitere Verbreitung des Virus werden uns noch bis auf unbestimmte Zeit begleiten. Doch was tun, wenn die Falzmaschine nicht läuft, die Produktion in der Weiterverarbeitung stillsteht und der erfahrene MBO-Techniker nicht zum Einsatzort fahren darf? Das Fernwartungstool RAS der MBO Postpress Solutions GmbH kann Abhilfe schaffen – und das nicht erst seit Corona.

Als erfahrener Partner für die buchbinderische Weiterverarbeitung unterstützt MBO seine Kunden dort, wo sie Hilfe benötigen: direkt beim Kunden vor Ort, egal wo sich der Betrieb befindet. Alles, was die Kunden dazu benötigen, sind ein Internetzugang und die MBO-Fernwartung RAS. Sobald RAS über einen Schalter am Schaltschrank eingeschaltet ist, kann der MBO-Servicetechniker eine Verbindung zur Maschine aufbauen. Fehler lassen sich mit Hilfe von RAS zügig diagnostizieren und beheben. Darüber hinaus hat der Mitarbeiter in der Buchbinderei einen Lerneffekt, da er alle Arbeitsschritte in Echtzeit mitverfolgen kann. Oft wird durch RAS ein Techniker-Einsatz vermieden. Das spart einerseits Kosten, andererseits werden die Ausfallzeiten der Falzmaschine drastisch reduziert.

Informationen zur MBO-Fernwartung RAS erhalten Sie auf der MBO-Website https://www.mbo-pps.com/ oder auf der Open House der Postpress Alliance vom 24. bis 27. November 2020 bei der Hohner Maschinenbau GmbH in Tuttlingen, bei der MBO zu den ausstellenden Partnerunternehmen gehört.