NEWS

Q.I. Press Controls verbucht Auftragsrekord bei der Drupa 2012


In einem abschließenden Interview zur Drupa 2012 berichtet Jaco Bleijenberg, Leiter internationaler Vertrieb & Marketing des Unternehmens Q.I. Press Controls, von Zufriedenheit an allen Fronten. "Mit nahezu drei Millionen Euro an Auftragseingängen während der Messe hat Q.I. Press Controls eine eigene Rekordmarke gesetzt."


Bleijenberg weiter: "Unser neues Glanzstück, die selbstreinigende mRC-3D Kamera mit enormer Tiefenfokussierung, hat eine ausgezeichnete Resonanz erzielt. Wir konnten bereits eine Reihe bedeutender Aufträge verbuchen. Wir haben eindeutig festgestellt, dass Rollenoffsetdruckanlagen im Sinne einer maximalen Effizienz aktiv geregelt werden." Auf Nachfrage nennt Bleijenberg einige Regionen und Länder, die Q.I. Press Controls mit ersten Lieferungen und Nachrüstprojekten beauftragt haben: Deutschland, Finnland, Lateinamerika, Malaysia, Niederlande und viele mehr – eine gute geografische Streuung von Aufträgen neben zahlreichen konkreten Interessenbekundungen von Rollenoffsetdruckereien rund um die Welt.

"Die Drupa 2012 war ein großer Erfolg für uns. Wir sehen, dass Q.I. Press Controls die Kunden in der Rollenoffsetbranche durch Zuverlässigkeit, Systemkompetenz, Projektmanagement, Service und Support nachhaltig überzeugen konnten und jetzt dafür belohnt werden. Unsere Innovationskraft versetzt uns in die Lage, die Effektivität, Effizienz und Qualität des Rollenoffsetdruckprozesses kontinuierlich zu verbessern. Wir beobachteten auch, dass die Rolle unser Intelligentes Qualitäts-Management-System regelmäßig in ihre Investitionsentscheidungen für Rollenoffsetanlagen einfließen lassen. Die Aufdeckung und Beseitigung von Effizienzdefiziten im Fortdruck erfordert Werkzeuge wie das IQM, auch weil die Anzahl von Mitarbeitern in Druckereien immer geringer werden. Hinzu kommt die Tatsache, dass das IQM die nötige Dokumentation dafür liefert, mögliche Qualitätsbeanstandungen durch solide Argumentation entkräftet – ein großer Pluspunkt für Produktionsleiter."

Bleijenberg ergänzt, dass er auf der Drupa eine Menge fruchtbarer Gespräche mit Besuchern am Stand von Q.I. Press Controls führen konnte, stets nach dem Motto 'Wir sind hier . . . , für Sie . . . . '. „Wir hören auf die Anwender, um zu erfahren, was sie von uns möchten. Das sind sehr wichtige Anregungen für F&E, Service und Support. Q.I. Press Controls konnte durch solche Gespräche viel lernen. Ja, die Drupa 2012 war sehr wichtig für uns, auch um den Kompass von Q.I. Press Controls für die Zukunft auszurichten."

atz / 06/02/2012

;