NEWS

Neue Hochleistungs-Drucksystem in DIN A0 auf Tonerbasis


2008 hat KIP für den Farbdruck im DIN A0 Wide Format das erste Farbdrucksystem auf Tonerbasis vorgestellt. Im Mai präsentiert KIP auf der Drupa 2012 den neuen KIP C7800. Mit 325 m²/h in CMYK oder 390 m²/h in Schwarzweiß sei er nicht nur unerreicht produktiv, die Prints seien auch sofort trocken und innen wie außen einsetzbar.


Die Produktionskosten sollen ebenfalls neue Maßstäbe setzen. KIP stellt den neuen KIP C7800 dem graphischen Fachpublikum als Premiere auf der Drupa vor.

Geschwindigkeit, Medienvielfalt, Wiedergabebrillanz phänomenal

Ob farbig (CMYK) oder monochrom, ist dem neuen KIP C7800 beinahe egal. Die Druckgeschwindigkeit liege mit umgerechnet 5,4 m²/m vollfarbig und 6,5 m²/min Schwarzweiß ohnehin jenseits aller Vergleiche, so der Hersteller. Bei einer Auflösung von 600 x 2.400 dpi generiert das tonerbasierte LED-System demnach eine brillante und originalgetreue Wiedergabe sowohl feinster Linien und Bögen als auch vollflächige Grafiken für den modernen Poster- und Plakatdruck. Mit der entsprechenden Software-Option sind auch 18/1 kein Problem. Wenn es sein muss, liefere der KIP C7800 Prints bis maximal 39 Meter Länge am Stück, heißt es.

Mithilfe der drei vollautomatischen Einzugsrollen mit neuer KIP Quick Switch Technologie für extrem schnellen Rollenzugriff kann das System mehrere Medien in verschiedenen Breiten (ab 297 mm bis maximal 914 mm) ohne Produktionsunterbrechung nutzen. Der KIP C7800 CAD kann sowohl Standard- und Spezialpapiere (z.B. Recyclingpapiere) als auch Offsetpapiere, Bilderdruckpapier (140 g/m²), Folien sowie KIP Blueback bedrucken. Ein 20 Blatt Einzelblatteinzug komplettiert das Medienpaket. Vier Patronen je 1.000 g sorgen dafür, dass die hohe Produktivität auch seitens der Tonerkapazität adäquat unterstützt wird.
 
Vollausstattung mit intuitiver Bedienung


Wie alle KIP Lösungen verfügt auch der neue KIP C7800 über Ausstattungsmerkmale, die auf einfachste Bedienung und höchste Produktivität im Netzwerk ausgelegt sind. Dazu zählen die vollautomatische Medienkalibrierung unabhängig von Papiersorte und -format, das neue Transportband sowie die Vorinstallation aller relevanten Programme, RIPs und Treiber für anspruchsvollste Anwendungen. Der in jedes bestehende Netzwerk integrierbare Hybriddrucker kann sowohl webbasierte Druckaufträge verarbeiten (KIP PrintNet) als auch Druckausgaben von mobilen Geräten per E-Mail generieren (Cloud Printing). Zudem verfügt er über zwei USB 2.0 Anschlüsse.

Die Bedienung erfolgt über das bewährt intuitive, vollfarbige KIP Touch-Display. Die neue KIP Cost Review Application ermöglicht ein exaktes Druckkostenmanagement: Farb- und Schwarzweißdrucke können getrennt erfasst und abgerechnet werden. Die Bandbreite anschließbarer Endverarbeitungsgräte reicht vom einfachen Ablagestacker über einen Onlinefalter bis hin zum automatischen XY-Cutter für die Produktion fertig zugeschnittener Plakate. Der KIP C7800 lässt sich darüber hinaus um den KIP High-End-CCD Scanner KIP 2300 mit 600 x 600 dpi zum exklusiven Multifunktionssystem erweitern.

Der KIP C7800 markiert als zweite Generation exklusiver KIP Farb- und Schwarzweiß-Drucksysteme auf Tonerbasis erneut einen Meilenstein im Bereich anspruchsvoller und wirtschaftlich überragender DIN A0 Drucke – für gehobene Ansprüche von Digital- und Werbedruckbetrieben mit Schwerpunkt Poster/Plakat/Pos-Werbung und Präsentationen, aber auch für den Bereich Architektur, Ingenieurwesen und Konstruktion, Forschung und Lehre.

atz / 12.04.2012

;