NEWS

Manroland Web Systems startet mit kräftigem Schub


Nach zwei Monaten ist es natürlich noch zu früh, um eine abschließende Bilanz zu ziehen, so Uwe Lüders, Geschäftsführer der Manroland Web Systems GmbH und Vorstandsvorsitzender der L. Possehl & Co.-Gruppe. "Aber was wir bisher erlebt haben, macht uns äußerst zuversichtlich."


"Die ersten Meilensteine haben wir erfolgreich gemeistert. Ich gehe davon aus, dass wir unsere Ziele erreichen werden", so Lüders weiter. Als Ziel hat er der neuen Possehl-Tochter ein Umsatzvolumen von 300 Millionen Euro mit auf den Weg gegeben. Einen guten Teil davon kann die neue Manroland Web Systems GmbH bereits Ende März als Auftragsbestand in die Bücher schreiben.

"Auch für die Drupa und die Zeit danach bin ich zuversichtlich", betont Lüders. "Wir stellen in Düsseldorf zukunftsorientierte Produkte vor, an denen unsere Kunden nicht vorbei können. Wachstumsimpulse erwarten wir zudem neben dem Stammgeschäft auch aus dem Digitaldruck und dem pressupdate-Programm."

Wachsendes Vertrauen

"Trotz der schwierigen Lage nach der Insolvenz der Manroland AG gewähren uns unsere Kunden einen beträchtlichen Vertrauensvorschuss", erläutert Vertriebs- und Servicechef Peter Kuisle. So haben bereits rund drei Viertel unserer Kunden ihre Bestellungen aus dem letzten Geschäftsjahr der Manroland AG nochmals bestätigt. "Storniert wurde noch kein einziger Auftrag und ich gehe davon aus, dass wir uns mit allen Kunden über die Fertigstellung ihrer Maschinen einigen werden." Manroland Web Systems rechtfertigt das vom Kunden entgegengebrachte Vertrauen und steht für gewohnt pünktliche Auslieferung der Aufträge in herausragender Qualität.

Bisher verbuchte Manroland Web Systems bereits Aufträge für 15 Zeitungsdruckanlagen und acht Illustrationsdruckanlagen. Darüber hinaus konnten eine ganze Reihe neuer Aufträge hereingenommen werden. Fujian Daily, China, orderte eine neue Geoman-Zeitungsdruckanlage, ebenso wie die Drukkerij Noordholland in Alkmar, Niederlande, die ihre Colorman und Cromoman-Drucklinien um drei Achtertürme erweitern und das Steuerungssystem Pecom upgraden werden. Die kürzlich bestellten Maschinenkomponenten werden bereits im Herbst dieses Jahres geliefert.

Weltweit präsent, prozesskompetent und servicestark

Hier zeigt sich auch, dass Manroland Web Systems mit der Stärkung der Servicestrukturen und dem pressupdate-Programm für upgrades und Ausbauten vorhandener Anlagen genau im Markttrend liegt. Die Quebecor Media Gruppe Kanada hat mehrere umfassende Aufträge aus dem pressupdate-Angebot platziert. Darüber hinaus bieten printcom-Produkte konstante Qualität mit zertifizierten Druckmaterialen sowie Optimierungsmöglichkeiten und Monitoring. Des Weiteren ist es Manroland Web Systems gelungen, mehrere Aufträge und Großaufträge im Servicegeschäft zu gewinnen.

Die Marktorganisation wurde neu strukturiert und hat ihren Fokus auf die Bedürfnisse der Rollenkunden für Service, Wartung und printcom-Produkte hin ausgerichtet. Spezialisierte, schlagkräftige Teams vor Ort und eine enge Anbindung ans Headquarter schaffen weltweit die Basis für schnelle und zuverlässige Kundenbetreuung.

Langjähriger Marktführer im Rollenoffset

Mit den aktuellen Erfolgen knüpft Manroland Web Systems an die marktführende Stellung bei Rollenoffsetmaschinen für den Zeitungs- und Akzidenzdruck an. So lag der weltweite Marktanteil von Manroland bei neuen Anlagen und Ausbauten konstant bei rund einem Drittel im Durchschnitt der letzten Jahre und damit auf Platz 1 aller Anbieter. Bei Heatset-Druckanlagen wurden in diesem Zeitraum sogar über 40 Prozent aller neuen Aufträge bei Manroland platziert und auch bei Zeitungsmaschinen lag Manroland mit knapp 30 Prozent Anteil am Volumen des Markts für Neumaschinen an erster Stelle.

atz / 04.04.2012

;