NEWS

Potts Print wählt zwei Heidelberg-Mittelformatmaschinen


Die britische Druckerei Potts Print erwartet im Sommer die Lieferung von zwei Druckmaschinen der Heidelberger Druckmaschinen AG: eine Speedmaster XL 75 und eine Speedmaster SX 74 aus der komplett neuen Bogenoffsetdruck-Baureihe Speedmaster SX, die erstmals auf der Drupa 2012 präsentiert wurde.


Mehr als 1,8 Mio. Euro investiert Potts Print, um die Flexibilität des Unternehmens für seine Kunden aus Werbung und der Verpackungsindustrie deutlich zu erhöhen. Gleichzeitig mit der Installation der beiden Maschinen stellt Potts Print fünf neue Maschinenbediener ein und bietet seinen Auszubildenden die Möglichkeit, ihr Handwerk auf höchstem Niveau zu erlernen. Die Druckerei arbeitet schon mit Maschinen in den Formatklassen 35 x 50, 50 x 70 und 70 x 100 cm - zusätzlich ausgestattet mit den neuen Maschinen wird es keinen Druckjob im Mittelformat mehr geben, den Potts Print nicht annehmen kann.

Peak-Performance-Klasse mit Prinect Inpress Control

Die Speedmaster XL 75 Fünffarbenmaschine der Peak-Performance-Klasse von Heidelberg ist mit einem speziell auf die Bedürfnisse des Unternehmens abgestimmten Lackierwerk ausgestattet. "Mit dem doppelt großen Zylinder können Materialien von bis zu 0,8 mm Stärke lackiert werden - und das bei höchster Qualität. Das Lackierwerk ist für uns wesentlich, so ausgestattet können wir problemlos den wachsenden Ansprüchen der Kunden nach kurzen Lieferzeiten nachkommen", so Pott Print-Geschäftsführer Shaun Johnson. Die Speedmaster XL 75 wird mit Inpress Control geliefert - die erste Maschine bei Pott Print, die mit dem spektralfotometrischen Inline-Messsystem ausgestattet ist. "Wir haben das System bei Heidelberg in Aktion gesehen - Inpress Control verkürzt nicht nur die Einrichtezeiten und reduziert Makulatur, sondern stellt auch sicher, dass die Farben hundertprozentig mit ihren Vorgaben übereinstimmen". Die Speedmaster XL 75 wird direkt nach ihrer Installation für eine Rund-um-die Uhr-Produktion eingesetzt.

Speedmaster SX 74 - ein Schritt nach vorne in puncto Produktivitätssteigerung

Die Investition in die neue Speedmaster SX 74 bedeutet für Potts Print, einen Schritt nach vorne in puncto Produktivitätssteigerung. Die Vierfarben-Maschine wird für den Druck von Bogen ohne Lackierung und den Druck mit Sonderfarben eingesetzt. Die Speedmaster SX 74 übernimmt im Drucksaal von Potts Print vor allem die Produktion von Werbematerialien in höheren Auflagen. Alle Maschinen des Unternehmens sind mit Farbmesssystemen ausgestattet die neue Speedmaster SX 74 arbeitet mit Prinect Easy Control. Das optimale Farbmesssystem für die sichere Produktion im Werbedruck prüft und speichert die Daten von Pantone-Farben, was für Unternehmen, bei denen Markenbildung eine wesentliche Rolle spielt, ein entscheidender Faktor ist. Die Speedmaster SX 74 soll an sechs Tagen in 12-Stunden-Schichten arbeiten.

"Druckmaschinen von Heidelberg sind sehr zuverlässig - die Speedmaster CD 74, die wir durch die Speedmaster XL 75 ersetzten, ist acht Jahre im Einsatz und produziert immer noch hervorragende Qualität. Wir haben den Markt analysiert und uns für Heidelberg entschieden - sie haben die richtige Technologie und den passenden Service", sagt Brian Watson, Produktionsleiter bei Potts Print. Laut Shaun Johnson ist auch der Zeitpunkt für die Investition der richtige. Potts Print investiert trotz wirtschaftlich schwieriger Zeiten - ein positives Zeichen für die Mitarbeiter der Firma. Auch die Kunden bekommen, was sie wünschen: höchste Qualität, perfekte Farbkontrolle und schnelle Lieferzeiten.

Potts Print mit Sitz in Cramlington, Northumberland, ist ein schnell wachsendes Unternehmen, das hochwertige Bogenoffset- und Digital-Produkte an Kunden in Großbritannien und Europa liefert. Qualität und Umweltschutz haben oberste Priorität bei Potts Print. Das Unternehmen plant, sich nach Heidelbergs ISO 12647-2 Farbmanagement zertifizieren zu lassen, um sein Engagement in Bezug auf höchste Qualität zu unterstreichen. Die komplette Produktion bei Potts Print ist klimaneutral gestellt.

atz / 19.06.2012