NEWS

Silverbrook Research einigt sich mit Memjet


Silverbrook Research hat bekannt gegeben, man habe eine Einigung mit Memjet erzielt, welche die Fortsetzung der Vermarktung der Inkjet-Farbdrucktechnologie von Memjet ermöglicht und die Beilegung des Rechtsstreits in UK, Irland und Oklahoma vorsieht. Gemäß der Vereinbarung werden alle Parteien ihre Rechtsansprüche zurückziehen.


Ebenso geht nach der Vereinbarung der mittelbare Besitz am und die Kontrolle über das in Zusammenhang mit der Memjet-Technologie stehende Schutzrechtsportfolio, das weltweit ca. 4.000 erteilte und beantragte Patente umfasst, auf Memjet über. Memjet-Drucköpfe werden derzeit unter anderem bei der digitalen Bogendruckmaschine Delphax Elan 500 sowie der Technologiestudie "Velocity", einem Großformatdrucksystem von Canon, eingesetzt.

Kia Silverbrook, der Mitbegründer von Silverbrook Research, ist einer der produktivsten Erfinder der Welt und besitzt alleine in den USA über 4.400 erteilte Patente. Diese Patente schließen auch Patente in Zusammenhang mit der Memjet-Technologie ein. Silverbrook wird Memjet weiterhin als Sonderberater des Aufsichtsrates von Memjet unterstützen, und als Consultant zur Seite stehen.

Silverbrook sagte hierzu: "Ich bin froh, dass diese Einigung erzielt wurde, da sie die weitere Entwicklung der bahnbrechenden Memjet-Technologie ermöglicht." Memjet wird etwa 300 Wissenschaftlern und Ingenieuren von Silverbrook Research Arbeitsplätze anbieten. Silverbrook und sein Forschungsteam werden sich jetzt auf die Entwicklung der anderen, von ihnen in den vergangenen zwölf Jahren erfundenen Technologien konzentrieren.

atz / 05.05.2012