NEWS

Highcon Euclid: Volldigitale Verarbeitung von Faltschachteln


Highcon bringt die erste volldigitale Schneid- und Rill-Produktionslösung für Faltschachteln auf den Markt. Die Highcon Euclid, die auf der Drupa 2012 am Highcon-Stand B28 in Halle 4 live vorgeführt wird, soll die Arbeitsweise und Geschäftsprozesse von Verpackungsverarbeitern fundamental verändern.


Da sich Stanzformen erübrigen und Auftragswechsel in Minutenschnelle vornehmen lassen, trägt die Euclid laut Hersteller zu einer drastischen Veränderung des Geschäftsmodells für Faltschachtel-Verarbeiter bei. Jetzt können Verarbeiter nicht nur die ständig steigenden Forderungen von Kunden nach kürzeren Lieferzeiten und Kleinauflagen erfüllen, sondern auch neue lukrative Geschäftsmöglichkeiten mit Neu- und Stammkunden erschließen.

Die Euclid unterstützt Auftragsdaten aus gängigen Designprogrammen und lässt sich daher nahtlos in vorhandene Workflow-Umgebungen integrieren. Besucher am Messestand von Highcon werden Beispielaufträge sehen, die in Zusammenarbeit mit branchenführenden Anbietern – Herstellern von Karton, Software, Digitaldruckmaschinen und Faltschachtelklebemaschinen – vorbereitet und auf der Highcon Euclid bei Graphica Bezalel, unserem Partner für den Betatest, gefertigt wurden.

Die Euclid, die analoge und digitale Druckmaschinen unterstützt, ist bei Auflagen von bis zu 10.000 Bogen im 3B/B1-Format (76 cm x 106 cm; 30" x 42") eine ausgesprochen rentable Lösung. Auf Basis von CAD-Standarddaten für das Schneiden und Rillen und der von Highcon zum Patent angemeldeten Dart- (Digital Adhesive Rule Technology) und Präzisionslaseroptik-Technologie dauert der gesamte Vorgang für das Schneiden (und Perforieren) und Rillen nur 15 Minuten ab Eingabe der endgültigen Daten in das System.

Zur genauen Erstellung der Rilllinien wird das Dart-Polymer schnell auf eine Dart-Folie extrudiert. Danach ist die Maschine sofort betriebsbereit. In einem gleichmäßigen Fluss wird der Karton gerillt und dann automatisch mit hoher Qualität und Präzision von mehreren Lasern geschnitten, die mit einem hochmodernen, speziell entwickelten optischen System arbeiten. Anschließend werden die Aufträge – fertig zur Entnahme – an den Stapler weitergeleitet.

Abgesehen von den zahlreichen Vorteilen wie kurzen Lieferzeiten und kleinen bis mittleren Auflagen kann die Euclid auch komplexe Formen schneiden, was mit herkömmlichen Stanzformen nicht möglich ist. Hinzu kommt, dass für jede Verpackung verschiedene Stanzformen hergestellt werden können, was zur Erhöhung der Wertschöpfung beiträgt. All dies und noch viel mehr ist live am Highcon-Stand zu sehen.

Schnell und bedienerfreundlich

Da sich Engpässe bedingt durch das Warten auf Stanzformlieferungen, damit einhergehende Verzögerungen und Kosten für Änderungen in letzter Minute und folgerichtig auch Änderungen der Produktionsplanung vermeiden lassen, kann die Euclid den Durchsatz erhöhen und die Lieferzeiten drastisch verkürzen, wobei Änderungen in letzter Minute möglich sind.

Änderung des Geschäftsumfelds

Aufgrund der Tatsache, dass Produktionspläne um Tage verkürzt werden können, trägt die Highcon Euclid zu einer grundlegenden Änderung des gesamten Geschäftsmodells im Bereich der Faltschachtelherstellung und -verarbeitung bei. Bei einem typischen Szenario soll die Highcon Euclid zu Kosteneinsparungen von bis zu 80 % gegenüber den Herstellungskosten für herkömmliche Stanzformen führen.

"Durch den Einsatz der Digitaltechnologie im Geschäftsbetrieb von Faltschachtelherstellern wird sich ein grundlegender Wandel auf dem Verpackungsmarkt vollziehen", sagte Aviv Ratzman, CEO von Highcon. "Die Implementierung dieser neuen Technologie wird eine Vielzahl neuer Geschäftsmöglichkeiten für Verpackungshersteller, Druckverarbeiter, Verpackungsdruckereien und Markenartikler eröffnen."

atz / 04.05.2012